The Grand Masquerade 2011 – Vorbericht

Veröffentlicht: 19/08/2011 in Convention, RPG, White Wolf
Vom 15.09 bis zum 18.09.2011 hat White Wolf / CCP seine Fans nach New Orleans, Louisiana zur „The Grand Masquerade“ eingeladen.
Die Convention findet erneut direkte im Herzen New Orleans dem French Quarter statt und wartet dieses Jahr mit dem legendären Hotel Monteleone als Veranstaltungsort auf.


Aufgrund dessen das die ersten Neuigkeiten, bezüglich des Vertriebs, davon sprachen das die V20 lediglich über die Convention zu beziehen wäre, ich eine Gewisse Faszination für Amerika als solches habe und letztlich einer gehörigen Portion WW-Fantum, habe ich mich drei Tage nach der RPC dazu entschlossen an der Convention teilzunehmen.
Daher möchte ich in diesem Artikel die Grand Masquerade vorstellen.

Hinsichtlich des Umfangs wird erwartet das die Grand Masquerade die Besucherzahlen des letzten Jahres übertrifft und man rechnet mit mehr als 1.500 Besuchern. Angesichts der Tatsache das sich aktuell mehr als 1.111 Besucher angemeldet haben, halte ich die Zahlen für realistisch.

Die Programmgestaltung orientiert sich hierbei daran das der Gast, auch neben den Spielen, etwas geboten bekommt.

The Venue

Dies beginnt bei dem Veranstaltungsort, eins der besseren wenn nicht besten Hotels des French Quarter, das einen umfangreichen Wikipedia Artikel vorweisen kann.

Auch die Stadt wird entsprechend genutzt. So erhielten Vorbesteller ein Voucher-Set (für Touren, Restaurants etc.) und werden während der Veranstaltung „Events“ angeboten werden. Wie die Haunted New Orleans Vampire & Cemetery Tours, einer Weinprobe, Foto-Shoots oder auch ein spezielles LARP.

The Party

Es sind zwei Parties geplant. Eine in der Eröffnungsnacht sowie eine weitere, am zweiten Abend, im Succubus Club. Für diese wird ein Dresscode erbeten („elegant evening attire“ bzw. „dress to impress“) und es gibt derzeit den Hinweis das der Zugang für die Parties begrenzt ist. Das heißt das die Elders-Tickets, welche den Zugang garantieren, knapp werden.

Den Eindrücken von Twitter nach zu folgen tippe ich darauf das hinsichtlich des Musikstils Dubstep geboten wird.

About the Gaming…

… LARP

Dominiert nach meinem Eindruck das Spielgeschehen.
Die wohl drei größten amerikanische Fan-Verbände in Bezug auf White Wolf LARPs bieten insgesamt 12 Runden an. Die System Auswahl reicht hierbei von Vampire: The Masquerade, über Werewolf: The Apocalypse, Vampire: The Requiem, Werewolf: The Forsaken, Geist: The Sineater, Mage: The Awakening bis hin zu Changeling: The Lost.
Wobei beim überwiegenden Teil Anfängern beziehungsweise Nicht-Mitgliedern PreGen-Charaktere zur Verfügung gestellt werden können.

… TableTop

Es wird ebenfalls Pen&Paper Runden geben. Organisiert und Angeboten durch die Wrecking-Crew.
Zu den drei Runden in denen das neue SAS für die V20 angeboten wird gesellen sich derzeit 28 weitere Tisch-Runden. Was zunächst wenig erscheinen mag, besonders da ein guter Teil bereits ausgebucht ist.
Allerdings wurde mir, auf Nachfrage, versichert das es noch möglich sei vor Ort freie Runden zu finden.
(Ebenso wie man Runden, für die man sich anmeldete, kurzfristig vor Ort absagen kann)

Zu den Runden erhält der interessierte Spieler recht genaue Informationen. Das System, Setting, der benötigte Erfahrungslevel, die Teilnehmer Anzahl, die Gruppengröße, Länge, ob vorgefertigte Charaktere vorhanden sind & in wie weit eigene Charaktere zugelassen werden sowie eine Beschreibung.

… V:TES (Kartenspiel)

Einführungs-Runden, die US-Meisterschaft sowie eine Skirmish Runde mit „Drafting“. [Ich nehme an das man hierbei aus zufälligen Karten ein Deck bauen muss]

The Show (Präsentationen & Vorträge)

Wird es geben, allerdings wurde das genaue Programm noch nicht bekannt geben.
Fest steht nur das es eine Enthüllung bezüglich des MMORPG geben wird.

The Community
Grand Masquerade Mask
Neben den drei LARP Fan-Verbänden, dem V:TES Verband sowie der Wrecking Crew wird den Chat-Gruppen ein Forum geboten sich einander näher zu lernen.Nachdem sich White Wolf in der Vergangenheit wohl Nachlässigkeit im Umgang mit den Fans nachsagen lassen musste entsteht nunmehr der Eindruck das sie sehr offen auf die Fans zugehen. Gerade die Chats, respektive Online Chroniken, werden hinsichtlich einer möglichen Beteiligung gefragt bzw. fast hofiert.

Ich denke das anhand der Beschreibung des Programms deutlich wird das die Herangehensweise anders erscheint. Zwar arbeitet man eng mit den Fans zusammen, jedoch im Gegensatz zu deutschen Conventions, ist mein Eindruck, das es stärker auf die Unterhaltung und das umwerben der Besucher ausgelegt ist.
In Deutschland am ehesten vielleicht noch mit den größeren Medien-Conventions vergleichbar, wie der FedCon oder der AnimagiC.

Hinsichtlich der Ticketpreise ist die Grand Masquerade für eine amerikanische Convention nicht teuer, und gerade im Vergleich zu den großen (GenCon) eher günstig. Allerdings liegt der Preis für das „Badge & Program Only“ Ticket selbst mit 50$ (~35€) in der ersten Vorverkaufsphase noch deutlich über dem Kassen-Ticketpreis auf der RPC.
Die Abstufung der Tickets aufsteigend in Ancillea, Elder, Metuselah sowie Antediluvian empfinde ich als recht angenehm. Schließlich eröffnet es einem eine angenehme Wahlmöglichkeit.

Ich persönlich gönnte mir ein Metuselah Ticket, hauptsächlich wegen des Buchs, in der Nebensache auch wegen des Merchandise. Zumal es mit 81$ (57€) für das Ticket, abseits des Buchs, preiswert erscheint.

Wirklich bemerkenswert finde ich den Service. Das heißt die Geschwindigkeit mit der einem freundlich geholfen wird. So habe ich nach den Geschäftszeiten, kurz vor 20 Uhr amerikanischer Zeit, eine Mail los schickt und bekam innerhalb von nur 3 Minuten, per iPhone, eine freundliche und hilfreiche Antwort.
Es kann zwar sein das man mal länger warten muss, aber die antworten kommen idR. sehr zeitnah.

Informative Links

Last but not least…

Soweit ist es das was mir an erwähnenswerten Fakten hinsichtlich der Grand Masquerade einfällt.
Wer mehr Wissen will, der zögere nicht zu fragen.

Angesichts des näher rückenden Termins bin ich gerüttelt nervös. Sicherlich auch hinsichtlich der Kleidungsfrage. Auf der Convention werde ich wohl in „normalen“ Klamotten tragen. Was die Parties betrifft sieht meine jetzige Planung die Anschaffung einer entsprechend passend Stoffhose und einer (schwarzen) Bluse vor [Ich habe keinen Faible oder Gespür für Mode].

Was die Berichterstattung angeht werde ich wohl meine Digital-Kamera mitnehmen, twittern und Abends wahrscheinlich bloggen.

Kommentare, Anregungen und Diskussionen sind gerne gesehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s