Vampire 31 Tage Challenge – Tag 3 – Lieblings „Nebenlinie“ (White Wolf Vampire Variationen)

Veröffentlicht: 03/10/2013 in 31 Tag Challenge, RPG, V:tM, White Wolf, WoD

Neben den vier Editionen von Vampire: The Masquerade hat White Wolf noch eine Vielzahl von weiteren Linien veröffentlicht die sich dem Thema Vampire auf unterschiedlichen Plattformen, in unterschiedlichen Epochen sowie in neuer Interpretation auf anderen Kontinenten befasste.

Diese möchte ich hier kurz vorstellen und mich zu meinen favorisierten Systemen äußern.
Die Preisangaben sind jeweils ohne Sonderaktionen.

_

Die LARP Regelwerke

_

Laws of the Night Revised
Mind‘ Eye Theater: Laws of the Night (Revised)
Theater der Dunkelheit: Gesetze der Nacht (Revised)

_
Erschienen US: 1999
Erschienen DE: 99?9
_
Ich muss einräumen eher ein ambivalentes zum LARP an sich zu haben.
Keine Abneigung oder echte Vorurteile, aber im Grunde bin ich zu schüchtern um mich auf die Veranstaltungen zu wagen und wenig modebewusst und begabt bzw. kreativ hinsichtlich der Verkleidungen.Zunächst, zum Regelwerk an und für sich sich, ist es so das es die benötigten und gegenüber der ersten Edition überarbeiteten Regeln für ein LARP-Rollenspiel enthält.Einerseits berüchtigt für die Verwendung von Stein-Schere-Papier als Mechanismus zur Konfliktlösung, sowie Handzeichen für das anzeigen von Fähigkeiten wie Unsichtbarkeit.Andererseits führte es durch die Einbindung in das normale städtische Leben, Gruppen können problemlos in Discos, Cafes, an Universitäten sowie anderen normal zugänglichen Orten spielen, dazu das sehr viele Gruppe bildeten.Während in Deutschland gerade die Regeln, die als kindisch empfunden wurde, dazu führte das viele Gruppen ein eigenes System entwickelten boomte das System in anderen Ländern. Gerade in Amerika bildeten sich zwei Dach-Organisation (One World by Night sowie Mind’s Eye Society) die sowohl National als auch International eine lebendige LARP Szene organisierten und auch Heute noch veranstalten. Auch ist das Verhältnis von LARPer und Pen & Paper Spielern auf amerikanischen Conventions etwa 10 zu 1.Ende 2013 Anfang 2014 wird die neue Edition von Mind’s Eye Theater: Vampire The Masquerade von By Night Studios erscheinen.Meinung:

Trotz des Umstands das ich kaum direkte Erfahrung mit LARP habe, ich spielte bisher nur eine Runde, ist dies mein Liebling unter den Nebenlinien.

Einmal abgesehen davon das der OneShot bei dem ich mitspielte Klasse war bietet das System überaus ansprechende Regeln für die Handhabung von Einfluss, Status sowie Gefallen, die sich gewinnbringend in P&P Runden integrieren lassen.

Abgesehen davon mag ich die Arbeitsweise von By Night Studios.

Insofern mein klarer Favorit :D.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$9,99 $19,99 + Versand $24,11

_

Laws of the Night
Mind‘ Eye Theater: Laws of the Night
Theater der Dunkelheit: Gesetze der Nacht 

_
Erschienen US: 1997
Erschienen DE: 99?9
_
_

_

Die Vorgänger Edition, zu der ich nicht wirklich viel sagen kann.

_

_

Meinung:

Nicht gespielt oder gelesen, noch nicht einmal viel darüber gehört, daher keine wirkliche Meinung.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$10,95 / $14,37

_

Vampire By Gaslight
Mind‘ Eye Theater: Vampire By Gaslight
_

_
Erschienen US: 2003
_
_
_

_

Die Vorgänger Edition, zu der ich nicht wirklich viel sagen kann.

_

_

Meinung:

Nicht gespielt oder gelesen, noch nicht einmal viel darüber gehört, daher keine wirkliche Meinung.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$11,99 $19,99 + Versand /

_

Historische Settings

_

Victorian Age Vampire

_
Erschienen US: 2002

99_

Bei Victorian Age handelt es sich um ein recht kleines Setting zum viktorianischen Zeitalter.

Im Gegensatz zu der recht umfangreichen Dark Ages Reihe sind für diese Reihe nur zwei weitere Ergänzungsbände erschienen. Der Victorian Age: Companion und Victorian Age: London by Night sowie drei Romane.

Das Setting ist klein, sympathisch, allerdings nie auf deutsch erschienen.

Meinung:

Die Präsentation ist ansprechend. Allerdings kam ich nie dazu es zu spielen und besitze auch das GRW selbst nicht.
Ich bin nicht sicher in wie weit das starre Ständesystem dem Spiel gut tut und mir gefällt es weniger das einer meiner fav. Clan eher außen vor steht. Gefühlt mehr noch als sonst.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$16,99 $22,99 + Versand /

_

Dark Ages: Vampire
Dark Ages: Vampire
Vampire Aus der Alten Welt

_
Erschienen US: 2002
Erschienen DE: 99?9
_
Dark Ages Vampire befasst sich mit Vampire im „Mittelalter“.

Die Reihe ist relativ umfangreich und bietet einige interessante Ansätze. So werden die Clans in Adlige sowie Nicht-Adlige unterteilt, es gibt alternative Konzepte zur Menschlichkeit. Auch wurden die Regeln im Vergleich zu Vampire: Die Maskerade angepasst und einige positive Änderungen vorgenommen.

Die Einbindung in den Metaplot sorgt dafür das man kainitische Geschichte miterleben sowie nachspielen kann.

Einerseits sind es hinsichtlich der Ereignisse revolutionäre Zeiten, zwei der adligen Clans werden fallen, andererseits besteht die Herausforderung das die Ereignisse die zu Maskerade führen schon recht vorgegeben sind.

Meinung:

Es ist Okay.

Ich habe es ein paar mal gespielt, und auch genossen, allerdings mag ich die Epoche weniger.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$19,99 $24,99 + Versand /

_

Vampire: The Dark Ages
Vampire: The Dark Ages
Vampire aus der Alten Welt

_
Erschienen US: 1996
Erschienen DE: 99?9
_
_

_

Die Vorgänger Edition, zu der ich nicht wirklich viel sagen kann.

_

_

Meinung:

Nicht gespielt oder gelesen, noch nicht einmal viel darüber gehört, daher keine wirkliche Meinung.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$17,98 / /

_

Andere Kontinente

_

Kindred of the East
Kindred of the east
Kinder des Lotos
Erschienen US: 1998
Erschienen DE: 99?9
_

Kinder des Lotos nimmt sich asiatischen Vampire an.

Wohingegen die Vampire nicht mehr viel mit Vampire: Die Maskerade gemeinsam haben.

So sind die Vampire aus der Hölle entflohene Seelen, sie müssen nicht mehr zwingend Blut trinken – sondern können sich auch von Chi (Lebensenergie) ernähren – und das Moralsystem ist ein gänzlich anderes.

Es sind zu der Reihe, aufgrund des „Jahr des Lotos“ einige Ergänzungsbände erschienen.

Meinung:

Nur oberflächlich gelesen, es sprach mich nicht an.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$14,99 $19,99 $31,68

_

Kindred of the Ebony Kingdom
Kindred of the Ebony Kingdom
 :

_
Erschienen US: 2003
999
_
Kindred of the Ebony Kingdom befasst sich mir Vampiren in Afrika.

Die Vampir Hintergründe ist recht dicht an Maskerade dran, so das ich geneigt bin zu behaupten das man im Grunde einfach die bestehenden Clans umbenannte und sich etwas Ying/Yang Fluff einfallen ließ.

Da das Buch gegen Ende des ersten cWoD Lebenszyklus erschien gab es keine Ergänzungsbände mehr.

Meinung:

Nur oberflächlich gelesen, es sprach mich nicht an.
Tatsächlich mag ich die Edition nicht. Hauptsächlich da sie imho riesige Logik-Löcher hat. So waren Tremere und Giovanni zu faul um die Salubri sowie Kappadozianer die es nach Afrika verschlagen hatte dort zu verfolgen. oO Außerdem gibt es in dem Setting keine Giovanni.

Daher kriegt es von mir die Karte für den letzten Platz. Buh.

Englisches PDF Englisches Buch Deutsches PDF
$17,99 $24,99 /

_

Das war es dann schon wieder für Heute. Womit auch das was ich eigentlich für gestern plante abgedeckt ist.
Morgen geht es dann vielleicht mit einem etwas weniger doch trockenem Thema weiter :)

Diskussion im RSP-Blogs Forum

Advertisements
Kommentare
  1. Chris Beier sagt:

    „So waren Tremere und Giovanni zu faul um die Salubri sowie Kappadozianer die es nach Afrika verschlagen hatte dort zu verfolgen.“

    Riesiger Kontinent, weitgehend ohne Infrastruktur… zudem von Camarillaferner, unverständlicher, Herrscherstruktur regiert (=uninteressant für Tremere) und mit fremdartiger Totenwelt (=uninteressant für Giovanni). Insofern finde ich das schon konsistent. Wer von den Tremere oder Giovanni ist so lebensmüde, in diesem Umfeld auf Vorgängerclan-Jagd zu gehen – diese Clans haben auch nicht unbegrenzt Ressourcen und können nicht die ganze Welt auf eine Ahnung hin durchsuchen. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass „entbehrliche“ Clansmitglieder als Strafe dorthin geschickt werden, a.k.a. „Du hast den Tod des Lieblingsghuls des Regenten verschuldet, daher wäre es besser, wenn du dich freiwillig zur Salubrijagd in Ghana meldest…“ ;).

    Schön fand ich, wie mit den Clansstereotypen gespielt wurde (z.B. die Gangrel als Wissenshüter).

    • Teylen sagt:

      Als die Tremere die Salubri ausgerottet haben gab es die Camarilla noch nicht ^___^:
      Zumal sie recht gründlich geputzt haben, von wegen Vorderasien, Russland, England, Portugal, Italien. Das dort ein Kontinent übersehen wird, von dem auch Kunde des eigentlichen Verbrechen raus dringen könnte. Finde ich schwer zu glauben.

      Ähnliches bei den Giovanni. Wobei die mit dem Stammsitz in Italien wirklich nicht so weit weg von Afrika sind. Das heißt Afrika müsste fasst näher sein als auch nur Portugal.
      Dazu geht V:tM, da es recht unabhängig von Wraith gestaltet wurde, wohl davon aus das die Geisterwelt einheitlich ist. Weshalb die Giovanni laut Buch sogar mit den Ghiberti einen ganzen Familien-Zweig zu (West)Afrika aufbauten sowie die Beryns haben die sich mit Blutdiamanten verdingen.

      Da finde ich es gerade was die Ghiberti angeht ärgerlich das der Clan unter den Tisch fällt. ^^

      > Schön fand ich, wie mit den Clansstereotypen gespielt wurde (z.B. die Gangrel als Wissenshüter).

      Das stimmt natürlich :)

      • Chris Beier sagt:

        Ob die Tremere/Giovanni in Russland so gründlich waren, steht zu bezweifeln (oder ist eher Zufall, weil die Salubri von den asiastischen Vampiren zufällig auch verfolgt wurden – „nowhere to run, nowhere to hide“).

        Und außerdem haben die Giovanni – obwohl sie in Nordamerika einen passablen Job gemacht haben – in Südamerika komplett versagt die sich dort versteckenden Kappas auszurotten.

        • Teylen sagt:

          Ich wäre geneigt die Gründlichkeit allein schon zu unterstellen weil ich eigentlich keine „exotischen“ Clans sowie Blutlinien mag. Das heißt alles jenseits der 13 Grundclans. Zumal ich meine das auch die Ergänzungsbänder eher lange zum Thema überlebende Kappadozianer und Salubri schwiegen (Ich bin auch geneigt diverse nekromantische Blutlinien wie Nagraja, Harbingers und Samedi zu ignorieren ^.^; )

          In wie weit haben sie in Südamerika versagt? Sie haben dort, soweit ich mich erinnere, die Pisanob aufgenommen die dort munter aztekisch geprägte Nekromantie entwickelten. Wo die Frage aufkam ob diese nicht näher am Ur-Clan sind als an den Giovanni.
          Daneben hatten sie später die Hildalgo Familie aufgenommen, sie auch nach Südamerika geschickt, wobei diese ausgelöscht wurde. (So wie ich es verstand vom Sabbat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s