Media Monday #302

Veröffentlicht: 10/04/2017 in Medien Montag
Schlagwörter:

Auch diesen Montag gibt es eine weiteren Beitrag meinerseits zur Media Monday #302 Reihe.

1. Animations- oder Zeichentrickserien interessieren mich aktuell weniger bis nicht. Das heißt ich verfolge zwar Family Guy und Southpark, allerdings nehme ich diese weniger als Zeichentrickserien war, und würden sie abgesetzt wäre es mehr ein Schulterzucken meinerseits. Hinzukommt das die meisten, für mich sinnvoll verfügbaren, Serien des Genre ein deutlich eine Zielgruppe anvisieren die knapp ein bis zwei Jahrzehnte jünger ist als ich.

2. Westworld habe ich regelrecht durchgesuchtet, weil es eine der besten Serien ist, die mir bisher unterkam. Darüberhinaus hat Legion eine Erwähnung verdient, welches ich innerhalb von nur 2 Tagen komplett sah, sowie Humans, das ganz allgemein großartig ist.

3. Wenn es um handfestes Drama geht finde ich verhältnismäßig schwer Zugang. Das heißt The Americans hat rund zwei Staffeln benötigt, bevor ich mich dafür ehrlich, sehr begeistern konnte.
Daneben bin ich nicht sicher ob Serien wie Better Call Saul, Devious Maids, Elementary, Stars unter Drama, respektive gar handfestes solches, fallen. Mein Gefühl sagt mir, dass sie es nicht tun. Sieht man von diesen Serien ab, ist die Anzahl solcher die mich begeistern oder die ich überhaupt sehe, übersichtlich.
Eventuell noch Queen of the South und Narcos. Wobei Queen of the South, erstaunlicherweise, eher als das Doku-Drama um Escobar. Welches mit der zweiten Staffel noch auf meiner Serienhalde liegt.

4. DC’s Legends of Tomorrow erfüllt so ziemlich jedes Klischee, von bunten, leichtem etwas (sehr) realitätsfernen Superhelden Serien mit Humor. Womit es eine erfrischende Abwechslung zum bemühten grim-darken von Arrow & Gotham, dem Moral- und Beziehungsbeladenen Optimismus von Supergirl, der gritty-ness von Jessica Jones oder dem 70er Jahre Drogentrip mit Legion gibt.

5. Eine Serienstaffel, auf die ich mich richtiggehend freue ist die zweite Staffel von Westworld. Vermutlich sollte ich mich, für den eigenen Nerd-Cred, mehr auf American Gods oder Midnight freuen, defakto freue ich mich aber gerade nur auf Westworld richtig.

6. Aubrey Plaza hat mit ihrer Rolle als Lenny mein Herz erobert, denn ihre Darstellung der Figur hat, gerade im weiteren Verlauf, verstanden mich zu begeistern. Ohne zu viel zu spoilern hat sie quasi einen Charakter-Typen gespielt, von dem ich gar nicht wusste das ich ihn vermisste, dass man ihn gut umsetzen kann.
Darüberhinaus trägt sie einen super-coolen Anzug:

Lenny Buskar, im Anzug

Audrey Plaza als Lenny im Anzug

7. Zuletzt habe ich alle meine normalen Serien aufgeholt und Legion geschaut und das war sehr cool, weil Legion doch die aktuell, meiner Meinung nach, beste Superhelden Serie ist. Mit einem Ton der sich deutlich von den anderen unterscheidet.
Das heißt, ich würde die These aufstellen, das wenn man die anderen Serien als klassische DC respektive Marvel Werke beschreibt, Legion deutlich mehr den Vertigo vibe hat.

Advertisements
Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s