Reiseblog USA 2016: Tag 5 – Welcome to the Grand Masquerade

Veröffentlicht: 02/09/2016 in Convention, LARP, Reise, RPG, USA 2016
Schlagwörter:, , , ,

Der fünfte Tag fing relativ ungewöhnlich an. Ich stieg auf, ging in’s Bourbon Cafe – das direkt an das Hotel angeschlossen ist – und nahm ein üppiges Frühstück ein.

fb_img_1472740798048.jpg

Scrambled Eggs, Bacon, Potatos & Hash Browns mit Ketchup

Auf das Frühstück hin wurde erstmal nach Neuankömmlingen gesucht, dann zur Registrierung sowie dem Händlerstand gegangen und sich die Örtlichkeiten angeschaut.

Am Händlerstand nahm ich dann auch tatsächlich zwei Bücher, The Black Hand sowie Ghouls & Revenants, mit. Auch wenn es Gepäckseitig vielleicht nicht das aller klügste ist.

Daneben gab es bei der Registrierung, neben Ausweis, T-Shirt, Programm auch Visitenkarten für ein Überraschungsevent

20160902_105141.jpg

Vorder & Rückseite

Vom ersten Eindruck her wirkt es wie ein Abenteuerbuch als Audio-Book mit Sprachsteuerung. Ich bin doch sehr gespannt. Auch weil hierbei Wraith das führende Thema ist.

Anschließend ging ich etwas die Umgebung erkunden bis ich mich entschloß den Character-Workshop zu Besuchen. In diesem Fall um meine Figur für Rage & Retribution 2 zu gestalten.

Der Andrang war doch sehr enorm und die Räume bis zu den Gängen hin mit Spielern gefüllt. Lukas, der mir und Karsten Zingsheim von den Teilzeithelden, bei der Charaktererstellung half war hierbei nicht nur nett sondern auch sehr hilfreich. Gerade nachdem ich die Einarbeitung in das Setting & Regeln versäumt hatte.
Alles in allen verlief es trotz meiner Unkenntnis erstaunlich flott. Wohl auch weil ich schon von Jeff(rey Fowler) einen guten Charakterbogen erstellt bekam.
So gilt es heute noch Regeln lesen und vor’m Spiel ein Pack finden.

Anschließend bekam ich eine Message das die Tabletop Crew noch einen Platz frei hatte und folgte den Ruf zum Pen & Paper..

14192780_1088462351236151_2640061643083145289_n

Es ist nicht alles LARP – Bild von Josh

Gespielt wurde Vampire the Masquerade 20th Anniversary Edition mit einer Spielgruppe die zwischen 5 bis 8 Spielern plus Spielleiter schwankte. Unser Klüngel schaffte es hierbei einen Get of Fenris Werwolf der gerade dabei war zu erwachen quasi vor den Augen des Packs zu entführen.

Nachdem Spielen ging es dann für mich essen suchen. Ich entschied mich ein Restaurant in dem ich bereits 2011 gut gegessen hatte erneut zu besuchen:

Das Essen war sehr lecker. Zudem traf ich, nachdem ich erst allein auszog, zwei amerikanische Conbesucherinnen (aus Conneticut und Boston) die mich an ihren Tisch einluden. World of Darkness Fans rocken :D

Im Anschluß an das Essen startete schließlich die VIP-Party.

Die Atmossphäre war locher, ich unterhielt mich mit doch einigen und zog mich einmal kurz um. Dabei lernte ich das meine neuen, hohen Sandalen nach 1-2 Stunden mörder weh tun. Weshalb ich versucht bin meine Giovanni in meinen normalen Schlappen zu spielen.

Die Party war durchaus gut, jede Menge bekanntere Personen waren zugegen (Jason Carl, Shane DeFreest, Justin Achilli, Mark Rein*Hagen, Martin Elricsson, Tobjas Sjögren, Elissa Alligehri, die Wrecking Crew, Jason Andrews, Jennifer Seggev und viele, viele mehr)
Weil ich jedoch seeeehr müde war und mir quasi halb die Augen zu fielen machte ich mich schon gen 23 Uhr Bettwärts.

Als weiteren Eindruck mag ich hier noch die Set-Photos von Underground Theatre für ihr Sabbat-LARP zeigen. Die Aufnahmen stammen hierbei von JP Bauer, der auch als SL für den Abend agierte:

Die Set-Pieces sind meines Erachtens absolut beeindruckend.
Hinsichtlich der Spieler die auf späteren Bildern zu sehen sind, wenn ihr euch fragt was die Zettel sind welche die umhängen haben, da stehen im Grunde die Statusse die der Character hat angekreuzt drauf. Einfach weil bei 50+ / 100+ Spielern aus ganz USA und ggf. Mexiko es schwer ist jeden Status zu vermitteln bzw. zu wissen.

Underground Theatre verwendet hierbei das neue Mind’s Eye Theatre System von By Night Studios für ihre Spiele. Wo ich mir echt wünschen würde das man dem, in Deutschland oder auch Europa, trotz des eher weniger guten Laws of the Night Vorgänger, eine (ehrliche) Chance geben würde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s