V5 Playtest: Meine Überarbeitung der PreGens

Veröffentlicht: 19/07/2017 in RPG, Urban Fantasy, V:tM, White Wolf
Schlagwörter:, , , ,

Im Rahmen meiner Vorbereitung auf das nächste Leiten des V5 Playtest, sowie dem Vorhaben den V5 Playtest auf der FeenCon zu leiten, habe ich die Hintergründe der vorgefertigten Charaktere angepasst, ergänzt und übersetzt.

Den Playtest selbst findet ihr auf der Seite white-wolf.com und könnt ihn in dem Blog-Artikel: V5 pre-alpha: The curtain rises! herunterladen.

Wenn ihr den Playtest spielt gebt White Wolf bitte Rückmeldung. Nur so können sie das System verbessern. Wenn ihr Anpassungen an dem Szenario vornehmt, beispielsweise diese Charaktere verwendet, teilt es White Wolf im Feedback mit. Andernfalls werden sie davon ausgehen Das ihr das Szenario wie geschrieben gespielt habt.

 

Ich habe zunächst die Charakterblätter angepasst:

V5_CharacterSheet_Amelina
V5_CharacterSheet_Nicholas
V5_CharacterSheet_Amir

V5_CharacterSheet_Bruno

 

Die Anpassungen sind recht minimal.
Brunos Charakterblatt wurde von Artifakten befreit.
Nicholas hat einen (leeren) 5.ten Punkt in Physical erhalten.
Amir bekam einerseits einen besseren Rand. Andererseits einen Punkt Medizin, anstelle von Okkult sowie die korrekten Angaben für Menschlichkeit und Health.

Die größten Anpassungen nahm ich hinsichtlich der Hintergründe vor:

V5Playtest_Hintergrund_Amelina
V5Playtest_Hintergrund_Nicholas
V5Playtest_Hintergrund_Amir

V5Playtest_Hintergrund_Bruno

Die Charakter-Hintergründ sind gegenüber der Englischen Version nochmals überarbeitet. Ein großer Dank geht hierbei an Onno von Belchions Sammelsurium, der die Texte korrigierte.

Die der gewichtigsten Änderung ist die Anpassung der Beuteeinschränkung von Amelina. Einerseits aus Respekt vor den Grenzen meiner Spieler, andererseits weil es mir für ein Spiel auf einer Convention, mit Fremden, ungeeignet erscheint. Letztlich aufgrund meiner persönlichen Bewertung der Einbindung des Thema.

Allgemein habe ich Informationen hinzugefügten die fehlten oder irreführend waren.
Das heißt Aspekte wie Jagdgründe, ob sie eine Tarnidentität haben haben und weitere Informationen die vom Szenario vorausgesetzt werden.

Ich habe ebenso Informationen hinzugefügt. Beispielsweise eine Zuflucht für jeden Charakter, einen Jagdgrund für Nicholas sowie Informationen bzw. Bezüge zur Camarilla. Davon erhoffe ich mir ein interessanteres Spiel für die Spieler.

Letztlich habe ich die Beziehungen angepasst.
Es sollte weiterhin viel Raum für Konflikte bieten, jedoch auch Motive weshalb man zusammensteht. Den Eindruck das der Klüngel als Gruppe sich ohne Revolution zügig selbst zerlegt mag ich vermeiden.

Würfel

Wer die PDF nicht herunterladen mag, der findet die Charaktere hier:

Amelina Bentheim V5Playtest_Hintergrund_Amelina

Du bist Amelina „Mel“ Bentheim und bekleidest nach 80 Jahren den Rang eine Ancilla. Du liebst die Jugend. Vampire, die erst vor ein paar Jahren erschaffen wurden, noch voller Energie und ziehen dich nahezu magisch an. Bieten etwas, das du nach knapp 120 Jahren Existenz vermisst.
Du willst in ihrer Nähe sein, mit ihnen Sex haben, von ihren Blut kosten und du bist dafür bereit zu sagen, was sie hören wollen. Deine eigenen Ansichten, Werte, Ideen treten angesichts deiner Sucht nach Jugend in den Hintergrund. Du stehst bei den Partys nie im Mittelpunkt, die meisten deiner Ziele wissen nichtmal wer du bist, Hauptsache du hast am Morgen ihre Jugend gekostet. Diese Sucht hat dich letztlich so ziemlich in den Arsch gebissen.

Geheimnis: So sehr du auch die Freiheit und die Macht zur Elite der Camarilla zu gehören genießt, bist du ein Sklave.
Es ist einige Jahrzehnte her, dass du André in der Clubszene Friedrichsheins bei der Jagd erwischt hast. Du hattest ihn für einen obdachlosen, einflusslosen, jungen Anarchen mit erstaunlicher Energie und Sorglosigkeit gehalten. Seine verführerisch starke Vitae (Blut) verdrehte dir den Kopf.
Du hast regelmäßig von André getrunken und stehst unter einem vollen Blutsband.
Wegen des Blutsbands bist du von André besessen. Es ist wie ie eine endlose, dysfunktionale Liebesaffäre. Du kannst André nicht verletzten oder ihn sterben lassen. Du willst ihn voll und ganz für dich und neigst zur rasenden Eifersucht.
Das ganze wäre beschissen genug wenn André nur ein dreckiger Anarch wäre, aber er ist der verdammte Primogen der Malkavianer!
Wenn deine Situation bekannt wird, wäre es eine Schande für dich, deinen Erzeuger und eine Gefahr für deinen Status. Wobei dir in letzter Konsequenz die Sicherheit Andrés wichtiger ist als das Gesicht zu wahren.
Du weißt, dass André normalerweise im „Golden Gate Club“ unterwegs ist.
Du weißt, dass André einen Panik-Raum im Keller des „Golden Gate Club“ hat und weißt, dass es eine Box mit dem Passcode 1493 gibt.

Camarilla: Du hast innerhalb der Camarilla ein Unleben voller Privilegien und Macht geführt. Du stehst verhältnismäßig hoch in der Hackordnung der Camarilla. Was verdammt viel besser ist als ein komplett rechtsloser Anarch zu sein oder auch nur ein Neonate der Camarilla. Du trittst nach unten, besonders die Anarchen, und buckelst nach oben.

Klüngel: Du nimmst dich selbst als großzügig wahr und es gefällt dir entsprechend zu handeln. Weshalb du den Klüngel „Die Penner“ geformt hast und als Mäzen führst. Entgegen dem Namen bietest du mit dem Klüngel einer Auswahl von Neonaten die Möglichkeit, Einfluss zu erhalten und Status zu entwickeln. Ihr kontrolliert gemeinsam verschiedene Jagdgründe und einen Großteil der Clubs.
Nicholas ist ein Neonate des Clan Ventrue und dein Kind, das du über den Klüngel förderst.
Amir ist ein Neonate des Clan Toreador. Er ist recht einflussreich und auf dem besten Weg über die Zeit hinweg zum Ancilla aufzusteigen. Du hast eine Tarnidentität verschaffst.
Bruno hast du aufgenommen, weil er Amirs Kind ist. Du weißt, dass Bruno ebenfalls an André gebunden ist. Als Amir vorschlug Bruno von André fernzuhalten, hast du dem Plan gerne zugestimmt.

Dein schlimmstes Verbrechern an den Anarchen: Du hast das Kind des Anarchen Nimad Zahir vor seinen Augen endgültig vernichtet
Du hast die Ermittlungen ge- und den Richtspruch ausgeführt. Ob er das Kind ohne die Erlaubnis eines Prinzen schuf oder die Erlaubnis des „falschen“ Prinzen hatte, war letztlich nicht relevant.
Du hast Nimad vage unter Beobachtung halten lassen, für den Fall, dass er ein neues Kind schafft, und könntest über einen Vertreter der Ashirra Kontakt mit ihm aufnehmen – wenn es sein muss.
Blut: Du bist ein Ancilla vom Clan Ventrue, Kind von Wilhelm Waldburg Prinz der Domäne.
Du hast auf Befehl deines Erzeuger Nicholas Dietz erschaffen. Der wiederum vom Prinzen, deiner Ansicht nach, aufgenommen wurde, um Einfluss auf die jüngere Generation zu erhalten.
Deine eigene Erziehung war recht traditionell und du bist recht alt, dementsprechend hast du versucht Nicholas zu einem guten Mitglied der Gesellschaft zu erziehen. Was mitunter zu einem gewissen Generationenkonflikt führte.

Beuteeinschränkung: Du kannst nur von Menschen trinken, die ein starkes Trauma erlitten haben.

Motivation: Du willst, dass André überlebt und erklärst dir deine Obsession mit einer Mischung aus Loyalität gegenüber der Camarilla und Gefühle für ihn.
Daneben möchtest du die Gesellschaftsstruktur der Camarilla und deinen Status darin bewahren.
Einerseits war die Camarilla für dich nahezu ausschließlich positiv. Andererseits ist die bewusst das die Anarchen dich, als Kind des Prinzen, sowie für deine Taten, tot sehen wollen.

Sterbliche Fassade: Amelina Bentheim. Der Name einer ermordeten, sterblichen Nachfahrin die Psychologin tätig war.

Tarnidentität: Karina Bosch, eine Autorin, die den Durchbruch noch nicht geschafft hat.
Du besitzt Personalausweis und Reise-Dokumente um dich entsprechend der Identität auszuweisen.
Du hast Amir die Tarnidentät „Bashir Mahmoud“ (syrischer Flüchtling) verschafft.

Einfluss: Durch deine Position innerhalb der Camarilla hast du bedeutenden Einfluss auf die Bärgida owie die Polizei in den Gebieten Berlin-Mitte und Prenzlauer Berg.
Du weißt das dein Kind Nicholas Einfluss auf die progressive Plattform VICE hat.

Jagdgebiet: Du kontrollierst das Flüchtlingszentrum „Tempohome“ beim Hasenheider Stadtpark. Dank eines deines Ghule, der dort als Nachtwache arbeitet, sowie der disziplingestützten Manipulation der Angestellten, die denken dass du eine Psychologin bist, hast du dort Tag und Nacht Zugang und ein paar Zimmer im Keller als Büro.
Amir weiß das du Einfluss auf das Flüchtlingszentrum hast. Niemand aus deinem Klüngel weiß, dass du es als Jagdgrund nutzt.
Weil du dich nur von traumatisierten Personen ernähren kannst, hast du Opfern getötet, die sich als ungeeignet erwiesen. Aufgrund der schwindenden Menschlichkeit ist zudem deine Hemmschwelle gesunken Opfer zu traumatisieren.

Zuflucht: Ein Gebäude nahe des Gendarmenmarkt. Die Geschäftsseite zum Gendarmenmarkt und die meisten Etagen sind vermietet. Du hast allerdings durch einen Eingang auf der Rückseite des Gebäudes Zugang zur unteren Etage mit Keller sowie dem Dachgeschoß.

Camarilla Städte: Du hast gehört, Mithras sei vernichtet worden, der Ventrue-Einfluss in London ausgelöscht und die Stadt von der zweiten Inquisition abgeriegelt. Die Neuigkeit wurde durch den Prinzen, Ventrue-Flüchtlinge und fehlende Berichte von Vampiren die versuchten in London einzudringen bestätigt.
Du hast gehört, dass die Tremere Wien hermetisch abgeriegelt haben.

Camarilla Infos: Du kennst eine Zuflucht des Prinzen. Es ist nicht seine primäre Zuflucht, aber man kann ihn darüber erreichen. Normalerweise sind zwei seiner Ghoule (Thomas Gruber, Sabine Schneider) zu gegen. Zudem hast du eine Telefonnummer sowie zwei Briefkasten zur Hand. Die Briefkästen werden tagsüber geleert.

Würfel

Amir Mansour V5Playtest_Hintergrund_Amir

Du bist Amir Mansour und du mehr als zwanzig Jahren ein Vampir im Stand eines Neonaten. Du wurdest in einer reichen Pariser Familie geboren und der Weg in die Elite schien nie fraglich. Du hast studiert, gelebt und all die Vorzüge eines jungen Reichen genossen. Womit die die Aufmerksamkeit deiner Erzeugerin erregtest, die auf der Suche nach einer Person war, deren Jugend für die Ewigkeit bewahrt werden würde und die sich in entsprechend Kreisen zu bewegen weiß.
Die Wandlung zum Vampir veränderte dein Dasein kaum, du existierst weiterhin in einem goldenen Käfig, zunächst in Paris und seit 1993 in Berlin.
Die Stadt spricht dich mit allen Sinnen an und verspricht eine Befreiung aus dem Käfig und der Politik der Elysien.

Geheimnis: So sehr du auch die Freiheit und die Macht zu den Behüteten der Camarilla zu gehören genießt, bist du ein Sklave.
Es ist einige Jahrzehnte her, dass du André in der Clubszene Friedrichsheins bei der Jagd erwischt hast. Du hattest ihn für einen obdachlosen, einflusslosen Anarchen mit erstaunlicher Energie und Sorglosigkeit gehalten. Die freie, ungezwungene Art faszinierte dich, erinnerte dich an den Wunsch nach der Befreiung aus dem Kokon und sein verführerisch starkes Vitae (Blut) verdrehte dir den Kopf. Du hast regelmäßig von André getrunken, hast ein volles Blutsband und bist ihm verfallen. Du kannst dich weder von ihm trennen, noch ihm schaden oder ihn auch nur zu Schaden kommen lassen. Du willst ihn voll und ganz für dich und neigst zur rasenden Eifersucht.
Das ganze wäre tragisch genug, wenn André nur ein Anarch wäre, aber er ist der Primogen der Malkavianer!
Wenn deine Situation raus kommen würde, wäre es eine Schande für dich, deine Erzeugerin und eine Gefahr für deinen Status und eure Beziehung. Wobei dir in letzter Konsequenz die Sicherheit Andrés wichtiger ist als das Gesicht zu wahren.
Du weißt, dass André normalerweise im „Golden Gate Club“ unterwegs ist.
Du weißt, dass André einen Panik-Raum im Keller des „Golden Gate Club“ hat und weißt das es eine Box mit dem Passcode 1493 gibt.

Camarilla: Du sitzt im gemachten Nest. Nicht so einflussreich wie ein Ancilla, jedoch mit der Aussicht aufzusteigen und mit etwas mehr Prestige als ein jüngerer Neonate. Was verdammt viel besser ist als ein komplett rechteloser Anarch zu sein der den Stiefel ins Gesicht kriegt.
Du hast bisher nach unten getreten und nach oben gebuckelt.

Klüngel: Du weißt das Bruno ein Blutsband zu André hat. Es ist dein Verdienst das der Klüngel versucht das Blutsband von Bruno zu André zu lösen.
Du weißt, dass Amelina eine Ancilla ist und Kind des Prinzen Wilhelm Waldburg. Du weißt auchs dass Nicholas ihr Kind ist.
Ein Teil des Klüngel zu sein bietet Vorteile. Es eröffnete Einfluss und Macht in Bezug auf die Clubs Jagdgründe, mehr Einfluss als unter deiner Erzeugerin undAmelina hat dir mit einer Tarnidentität geholfen und unterstützt dich. Das einzige beunruhigende ist, ist Amelinas offensichtlich fehlende Menschlichkeit.

Dein schlimmstes Verbrechern an den Anarchen: Du hast Kenny Bohler zu deinem persönlichen Sklaven gemacht.
Du hast ihm weiß gemacht das er mit der Wahl seiner Zuflucht gegen die Tradition der Domäne deines Klüngels verstießen. Als Anarch hatte Kenny keine Chance die Behauptung in Zweiefel zu stellen. Du hast im die Wahl gegeben ein Jahr dein Diener zu sein oder zu Sterben.
Du hast es genossen. An ihm hast du all das ausgelassen was dich an deinen eigenen Leben gestört hat, und mehr. Für Kenny war es ein Jahr Hölle, das demütigenste Jahr seines Lebens. Nach dem Jahr hast du dir die Addresse seiner neuen Zuflucht geben gelassen.
Blut: Du bist ein Neonate vom Clan Toreador, Kind von Antoinette Kellman. Eine angesehene Filmkritikerin.
Deine Erzeugerin hatte dich für die ersten 20 Jahre unter ihrer Fuchtel, überwachte jegliche Schritte und mischte sich in alle Aspekte deiner Existenz ein. Dann unvermittelt, lockerte sie den Griff, liess von dir ab und du hast sie seit zwei Jahren nicht mehr wirklich gesehen.
Du hast Bruno erschaffen. Damals, als du ihn entdecktest, wirkte er wie ein kreativer, gut vernetzter Clubber von dem eine starke Energie ausging. Die Wandlung jedoch schien ihn zu verändern. Er verlor den kreativen Antrieb und hatte seine Impulse nicht unter Kontrolle. Die meisten Toreador sahen in ihm weniger als in einem Poseur, weshalb du ihn auch an André binden wolltest, um eine gemeinsame Grundlage zu schaffen.
Bruno wurde jedoch eifersüchtig und noch impulsiver. Dementsprechend hast du beschlossen, André von dem Poseur zu befreien. Du bist an Amelina mit der Bitte herangetreten Brunos Blutband zu André zu lösen und sie stimmte zu.

Motivation: Du fühlst dich wahrhaft und tief in André verliebt und würdest ihn nicht zurücklassen, wenn dein Leben davon abhängt. Wobei dein Leben und dessen Erhalt die nächste Priorität ist. Der Klüngel war bisher nützlich, gerade was die Positionierung innerhalb der Camarilla betraf.

Sterbliche Fassade: Amir Mansour, Krankenpfleger im „Ästhetik Berlin“. Deine nächste Schicht ist morgen Nacht.

Tarnidentitäten: Aydin Baram, ein türkischer Chirug mit einer Praxis im Stadtviertel Tiergarten. Die Identität wurde dir damals von Bruno verschafft, bevor die Beziehung zerbrach.
Bashir Mahmoud, ein syrischer Flüchtling. Die Identität wurde dir damals von Amelina mittels ihren Einfluss auf das Tempohome Flüchtlingsheim verschafft. Die Art des Einfluss bereitete dir Unbehagen gerade Angesichts Amelinas Unmenschlichkeit, aber die Tarnidentität könnte hilfreich sein. Die ist zudem ist dir bekannt das die deine Erzeugerin Einfluss auf rechtsextreme Gruppen hat.
Du besitzt für beide Personalausweis und Reise-Dokumente um dich entsprechend der Identitäten auszuweisen.

Jagdgebiet: Die Schöhnheitsklinik „Ästhetik Berlin“. Neben den Patienten hast du dort Zugriff auf die Blutreste aus Operationen. Eine Nahrungsquelle auf die du nur in Notfällen zurückgreifst, wenn die Jagd in der Clubszene nicht so lief wie gedacht. Ebenso eine die von anderen Vampiren wohl abfälliger betrachtet würde als Ratten zu beißen.

Zuflucht: Eine kleine, aber gute Soutterrainwohnung mit eigenem Keller.

Camarilla Städte: Paris wird von Prinz Villon gehalten und hat eine starke Ashirra-Präsenz.
Aufgrund deines vorherigen Aufenthalt, Clan sowie Erzeugerin bist du dir sicher, dass du dort aufgenommen würdest. Du weißt jedoch, dass der Pariser Hof mittlerweile sehr xenophob und elitär ist. So sehr dass selbst Ancilla der Camarilla ohne Vorsprechen hingerichtet wurde. Das heißt dein Klüngels, inklusive deines Kind, müsste starke Argumente bringen nicht vernichtet zu werden.
Nach allem was du weißt, ist London gefallen und von der zweiten Inquisition besetzt.

Camarilla Infos: Du kennst natürlich das Hauptelysium der Camarilla im Club „Raumklang“. Eigentlich kennt das jeder in Berlin, Camarillamitglieder wie Anarchen.
Du weißt ebenso, dass die Toreador ein mehr oder weniger geheimes Elysium in der „minimal Bar“ haben, etwa sechs Blöcke von Raumklang entfernt. Das Elysium wird für ungestörte, zivilisierte Gespräche genutzt und steht für Notfälle bereit.
Du hast eine Telefonnummer deiner Erzeugerin und kennst ihre Zuflucht. Eine üppig renovierter Altbau nahe der „minimal Bar“.

Würfel

Bruno V5Playtest_Hintergrund_Bruno

Du bist Bruno, ein getriebener Neonate des Clan Toreador. Deine erste Begegnung mit André war 1996 im Club Ostgutt und er ließ dich von seinem Blut kosten – ein Jahr, bevor du zum Vampir wurdest.
Dein Erzeuger war jedoch nicht André sondern Amir, ein junger Toreador, für den du dich als eine komplette Enttäuschung herausgestellt hast. Die abrupte Trennung von den Mann, an dem du Blutgebunden warst, sowie der Schock durch die Wandlung legte man dir als unkontrollierte Impulse aus, die fehlende Orientierung als kreativen Bankrott und die anderen Toreador ließen dich ihre Verachtung fühlen und machten Amir für dein Versagen verantwortlich.

Anstelle sich von dir loszusagen oder dich zu vernichten, hatte Amir die Idee, dich an André zu binden. Amir glaubte, dass es seine Idee war, du glaubst, André habe es orchestriert. Der Gedanke dahinter war, dass es euch beide zusammenbringt und ein gemeinsamen Fundament schafft. Das Gegenteil war der Fall. Amir verhielt sich gegenüber André mehr als besitzergreifend und wurde rasend eifersüchtig. Sein Versprechen André und dessen Blut zu teilen zerschellte an der Realität des Blutbands.
Er hatte dich bereits in den Klüngel „Die Penner“ eingeführt, mit dem Versprechen, es würde besser, nutzte jedoch seinen Einfluss um die anderen Mitglieder dazu zu bringen, ihm zu helfen dich, von André fern zu halten. Es verbittert dichund du fühlst dich kleingehalten.
Du weißt das André der Primogen der Malkavianer ist und damit von Interesse für die Anarchen. Wobei du trotz der Trennung noch ein Blutband zu André hast.

Geheimnis: Du weißt, dass Amelina, Amir und Nicholas ein Blutsband zu André haben. Und wenn du André nicht haben kannst, dann bei Gott, soll keiner ihn haben. Du hast gerade heimlich die Anarchen angerufen, bei Viktor Keller um genau zu sein. Ein extremes Mitglied der Red Liberation, die selbst unter den extremen herausstechen. Damit sollte das Schicksal deiner alten Liebe besiegelt sein!
Du weißt,dass André einen Panik-Raum im Keller des Golden-Gate-Club hat und weißt, dass es eine Box mit dem Passcode 3554 gibt.
Natürlich hast du diese Information an Viktor weiter gegeben. Ebenso wie die Namen der anderen Klüngelmitglieder von „Die Penner“.

Camarilla: Du hast ein Unleben am Boden der Camarilla geführt. Wobei du selbst auf der untersten Stufe Privilegien und Macht genießen durftest,von denen ein Anarch nur träumen kann. Es ist dir verdammt viel besser ergangen als einem Anarchen, der keine Rechte, Macht oder Kontrolle über seine Existenz hat.
Du hast beherzt nach unten getreten und nach oben gebuckelt.

Klüngel: Nachdem Amir erkannte, dass ein gemeinsames Blutsband nicht wirkt, hat er den Rest des Klüngel, damals nur Amelina, überzeugt, dich aktiv von André fernzuhalten.
Du weißt, dass Amelina eine Ventrue-Ancilla und Kind des Prinzen Wilhelm Waldburg ist. Du weißt, dass Nicholas ihr Kind ist. Du weißt, dass Amir ein Neonate und dein Erzeuger ist.
Abgesehen vom Drama um André ist der Klüngel einer der wenigen Räume innerhalb der Camarilla, in dem du Status zugestanden bekamst, Einfluss über Jagdgebiete und beherzt, mit Rückendeckung, nach Anarchen treten konntest. Wobei du mitunter den Eindruck hast, dass du mehr geduldet bist, damit sie dich effektiver von André fernhalten können.

Dein schlimmstes Verbrechen an den Anarchen: Du hast die Familie von Otto Brezler ermordet. Otto hatte nach seiner Wandlung zum Vampir den Kontakt zu seiner Familie bewahrt. Er wußte das es riskant ist und achtet darauf das sie nichts von Vampiren erfuhren. Du hast es herausgefunden und jede Familienmitglied, egal ob alt oder jung, vor seinen Augen ermordet. „Für die Maskerade!“
Du weißt dank deines Kumpels Markus Fischer von Ottos neuer Zuflucht. Markus ist einer der Schläger des Sheriffs der damals half.
Blut: Du bist ein Toreador. Das Kind von Amir.

Motivation: Du willst André endgültig und sicher vernichtet sehen. Dabei sein, wenn seine Existenz endet. Du weißt, dass er Amelina, Amir und Nicholas gebunden hat und dass diese, ob sie wirklich wollen oder nicht, alles tun werden, um ihn zu retten. Du kannst dich entscheiden, ob du André tot sehen willst um deinen Klüngel zu befreien, um sie zu bestrafen oder einen Mix aus beiden.
Allgemein willst du mehr Status innerhalb der Camarilla als ein Fußabtreter zu sein.

Sterbliche Fassade: Bruno. Ein Clubber der fiel in der Szene unterwegs ist.
Du hast hierbei einen durchaus ansehnlichen Einfluss erlangt.

Tarnidentität: Keine
Du hast deinem Erzeuger die Tarnidentät „Aydin Baram“ geschaffen. Ein türkischer Chirurg aus dem Berliner Tiergarten. Vor eurem Bruch.

Jagdgebiet: Der Sex-Club „KitKat“. Eine massive Anlage die 24/7 geöffnet ist und einer der Orte wo der Klüngel öfter abhängt. Es bietet für fast jedes Klientel etwas und der Klüngel hat ein Stamm-Separee in dem sie ungestört ist. Inklusive Hinterzugang.

Zuflucht: Ein gut gesicherter Keller unter dem KitKat. Über einen Hintereingang erreichbar.

Camarilla Städte: Du hast großartige Geschichten über London gehört. Hauptsächlich über André, als ihr noch häufiger Kontakt hattet. Über Londons Herrscher und dass er die Stadt fest wie gut im Griff hat.
Du hast gehört das Wien ein Ort ist, der von den Tremere hemetisch abgeriegelt wurde. Ebenso dass es Selbstmord ist für Nicht-Toreador nach Paris zu gehen.

Camarilla Info: Du hast eine gute Beziehung zu Markus, der einer der Deputies des Sheriffs ist. Ein ziemlich anmaßender Titel für jemanden, der auf auf Zuruf Anarchen verprügelt und tötet. Markus könnte dein Trittbrett in eine bessere, interessantere Camarilla-Position sein oder ein Ansatzpunkt für Einfluss auf den Sheriff werden.

Würfel

Nicholas Dietz V5Playtest_Hintergrund_Nicholas

Du bist Nicholas Dietz, ein sehr junger Neonate des Clan Ventrue. Du bist zu dem ein Waise und der Liebhaber von André, dem Primogen der Malkavianer. Obwohl du erst vor einigen Jahren zum Vampir gewandelt wurdest, konntest du viel Status in der Camarilla ansammeln bist die Leiter quasi hochgefallen. Deiner Überzeugung nach dank der Bemühungen Andrés und Erfahrung von der Straße, nicht etwa dem Umstand, dass deine Erzeugerin das Kind des Prinz ist und du ein Ventrue.

Geheimnis: So sehr du auch den Aufstieg zur Elite der Camarilla genießt, bist du ein Sklave.
Es ist einige Jahre her, dass du André in der Clubszene Friedrichshains bei der Jagd erwischt hast. Du hattest ihn für einen obdachlosen, erfahrenen Anarchen mit erstaunlichen Chuzpe, Weisheit und Einfluss gehalten und bekamst von seiner verführerisch starken Vitae (Blut) den Kopf verdreht
Du hast regelmäßig von André getrunken und stehst unter einem vollen Blutsband.
Du kannst dich weder von ihm trennen, noch ihm schaden oder ihn auch nur zu Schaden kommen lassen. u willst ihn voll und ganz für dich und neigst zur rasenden Eifersucht.
Das ganze wäre tragisch genug, wenn André nur ein einfacher Anarch wäre, aber er ist der Primogen der Malkavianer!
Wenn deine Situation raus kommen würde, wäre es eine Schande für dich und eine Gefahr für deinen Status, gar für ihn der dir soviel half. Wobei dir in letzter Konsequenz die Sicherheit Andrés wichtiger ist als das Gesicht zu wahren.
Du weist das André normalerweise im Golden Gate Club unterwegs ist.
Du weist das André einen Panik-Raum im Keller des Golden Gate Club hat und weißt das es eine Box mit dem Passcode 1493 gibt.

Camarilla: Du hast innerhalb der Camarilla ein Unleben geführt das von Privelegien und den Vorteilen durch deinen Clan wie Erzeuger geprägt war. Du stehst verhältnismäßig niedrig in der Hackordnung der Camarilla, allerdings nicht so niedrig wie Bruno. Was alles in allem verdammt viel besser ist als ein komplett rechteloser Anarch zu sein.
Du hast bisher nach unten, nach den Anarchen, getreten und nach oben gebuckelt.

Klüngel: Du hast eine gewisse Anspannung zwischen Bruno sowie Amelina und Amir bemerkt. Hauptsächlich weil Amelina wie Amir Bruno von André fern halten. Etwas das dich nicht stört, im Gegenteil. Du bist ihm behilflich.
Du weißt das Amelina ein Ancilla ist, Kind des Prinzen Wilhelm Waldburg sowie deine Erzeugerin.
Du weißt das Amir wie Bruno Toreador und Neonaten sind.
Ein Mitglied von „Die Penner“ zu sein brachte dir Vorteile wie Jagdgründe, Einfluss, Macht und Unterstützung. Aus deiner Sicht Selbstverständlichkeiten.

Dein schlimmstes Verbrechern an den Anarchen: Vor drei Jahren hast du Hanna Schlichter in ihrer Zuflucht angegriffen und gepflockt zurück gelassen. Angeblich aufgrund einer Untersuchung im Rahmen eines Maskeraden Bruch, nicht weil sie dir vorgeworfen hat ein arroganter Emporkömmling zu sein.
Du hast sie für ein Jahr an Ort und Stelle gelassen und sie größtenteils vergessen. Ein Ghul des Sherrif hatte sie nach der Zeit gefunden, aus der Starre geholt und zurück auf die Strasse getreten. Keine Erklärung, keine Entschuldigung.
Du weißt noch wo ihr Zuflucht ist, hast von ihrer Befreiung gehört und über eine Entschuldigung nachgedacht. Die aber nie umgesetzt.

Blut: Du bist ein Ventrue, Kind von Amelina Bentheim.
Hinsichtlich deiner Erziehung hast du deine Erzeugerin als traditionell und bestimmend bis erdrückend erlebt. Eine klare Folge der vielen Generatuibeb due zwischen euch liegen. Das sie sich darüberhinaus unmenschlich wirkt und mitunter handelt hilft nicht.
Beuteeinschränkung: Du kannst nur von Menschen trinken die Vegetarier oder Veganer sind.
Du behauptest das du nur von Veganer trinken kannst und am Fleischfresser am Geruch erkennst.

Motivation: Du willst das André überlebt. Zudem willst du unabhängigkeit von deiner Erzeugerin erlangen und innerhalb der Camarilla weiter aufsteigen.

Sterbliche Fassade: Hipper, Arroganter „urban culture“ Blogger für VICE Berlin.

Tarnidentität: Keine

Einfluss: Du hast einen gewissen Einfluss innerhalb von VICE Berlin. Du kannst eine mediale Kampagne starten oder die Organisation kleiner Proteste anstossen.
Da du recht frisch erzeugt wurdest hast du keinen wirklichen Einfluss auf andere Vampire. Allenfalls auf Amelina, von der du weiß das sie die, in der Camarilla-Berlin üblichen, Kontakte zur Rechten Szene hat.

Jagdgrund: Das Bürogebäude von VICE Berlin sowie das vegane Restaurant „eat clever“ das dem Bürogebäude gegenüber liegt.

Zuflucht: Eine einfache Appartment-Wohnung zwei Blocks vom VICE entfernt. Der Schlafraum ist innenliegend und hat kein Fenster.

Camarilla Städte: Du bist ein ziemlich junger Vampir. Du hast lediglich via Amelina mitbekommen das London gefallen ist und es ein herber Rückschlag für euren Clan war.

Camarilla Info: Es gibt die Hope Foundation, eine Anarchen Gruppe die unter der Illusion lebt durch gutes betragen genügend Status zu haben um mit der Camarilla verhandeln zu können. Du kennst dahingehend Anna Wolf die besonders engagiert schien. Sie ist etwas dein Vampir-Alter, aktive Bloggerin einer kleineren Plattform und Ex-Veganer. Die Kontakte waren eher oberflächlich, bisher aber durchaus freundlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s